Inhalt

Haustiere

Irgendwann steht fast jedes Kind vor seinen Eltern und wünscht sich ein Tier zum Schmusen, Streicheln, Spielen und zum Reden. Ob Hund, Katze, Wellensittich oder Meerschwein: Viele Kinder fühlen sich in der Gegenwart von Tieren wohl, haben aber häufig nur ungenaue Vorstellungen über die wirklichen Bedürfnisse der Tiere.

Den Umgang mit einem Haustier müssen Kinder erlernen:

  • Blumen, Pflanzen, Tiere – vor allem Stadtkindern fällt es oft schwer, Natur zu erleben und zu begreifen. Mithilfe eines Haustieres fällt es ein Stück leichter. Kinder entdecken, dass ein Meerschweinchen viel Kontakt braucht und eine Katze ihre Freiheit. Es interessiert sich für die Lebensgewohnheiten, die Eigenschaften seines Lieblingstieres und will vielleicht bald mehr über Hund und Katze, Maus und Meerschwein erfahren: Wie leben andere Tiere? Was brauchen sie? Was wollen sie? 
  • Ein Haustier braucht Pflege und Zuwendung. Das nötige Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein stellt sich erst langsam, nach und nach ein. Frühestens mit zehn Jahren kann ein Kind wirklich für ein Haustier sorgen.  
  • Gestik und Mimik sind die wichtigsten Verständigungsmittel zwischen Mensch und Tier. Dieser Kontakt übt die Wahrnehmungsfähigkeit des Kindes. Wer das Verhalten von Katze und Zwergkaninchen deuten kann, schaut später vielleicht auch bei Menschen genauer hin.      

Elternfrage:  Wir wollen unserem Sohn ein Haustier kaufen, wissen jedoch nicht, welches sich eignet.

Vorweg: Ein Tier ist nicht aus Plüsch und kein Spielzeug, sondern ein fühlendes Wesen, das respektiert werden möchte. Auf der Suche nach dem geeigneten Haustier für Ihre Familie, sollten Sie vorher Fachleute fragen: Ab welchem Alter sind Hund oder Katze für ein Kind geeignet? Wie viel Platz und Pflege braucht welches Tier? Welche Vor- und Nachteile sind zu beachten? Auch Ihre eigene Familie und das Umfeld, das Sie dem neuen Mitglied bieten wollen, muss kritisch hinterfragt werden: Haben wir überhaupt Platz für eine Katze oder einen Hund? Wer hat wirklich die Zeit, sich auf Dauer um das Tier zu kümmern, mit dem Hund Gassi zu gehen, den Stall zu säubern oder das Haustier zu füttern?

(Autorin: Cornelia Nitsch, Sachbuchautorin, Themenschwerpunkt Kindererziehung)

Externe Links zum Thema