Inhalt

Ferienzeit: Familienurlaub planen

Ferien sind eine kostbare Zeit, in der Familien gemeinsam Spaß haben, Neues erleben und sich erholen können. Doch die passende Feriengestaltung ist nicht nur eine Frage des Geldbeutels – schließlich soll für alle etwas Passendes dabei sein. Wenn beide Eltern berufstätig sind, stellen Ferien sie häufig auch vor eine organisatorische Herausforderung. Familienverbände wie der Deutsche Familienverband können dabei helfen, dass der Urlaub passt und nicht die Kasse sprengt.

Eine bezahlbare Möglichkeit des Urlaubs zu finden, die allen Familienmitgliedern entsprechen, ist gar nicht so einfach. Eine gute Alternative bieten hierfür Familienfreizeiten und Erholungsmaßnahmen in gemeinnützigen Familienferienstätten: Es gibt keine Saisonzuschläge, Kinderbetreuung und Freizeitangebote sind bereits im Preis inbegriffen und die Kinder treffen auf Gleichaltrige – eine wichtige Voraussetzung für den geglückten Urlaub! In einigen Bundesländern gibt es Zuschüsse für einkommensschwache Familien.

Ab einem bestimmten Alter können Kinder auch allein an Ferienprogrammen teilnehmen. Das hilft nicht nur, lange Ferienzeiten zu überbrücken, etwa, wenn Eltern aus beruflichen Gründen nicht die volle Zahl der Schulferientage Urlaub nehmen können oder nicht das Geld haben, um mit der ganzen Familie in den Urlaub zu fahren: Ohne Mama und Papa unterwegs zu sein, ist für Kinder eine Möglichkeit, mit viel Spaß ihre Eigenständigkeit zu stärken und sich zu entwickeln, Freunde zu finden und Neues zu lernen.

Die Kinderferienprogramme werden für verschiedene Altersstufen angeboten. Schon ab dem Grundschulalter können „daheimgebliebene“ Kinder an Erlebnisferien in ihrem Wohnort teilnehmen. Ältere Kinder können zu einem Ferienlager fahren. Und für Jugendliche werden Jugendreisen angeboten. Auch hier geben die Landesverbände des Deutschen Familienverbandes oder die Jugendämter Informationen und können Eltern mit Kindern beraten.

Elternfrage: Wie plane ich eine sinnvolle Feriengestaltung für mein Kind?

Vor allem: Verfallen Sie nicht in hektische Betriebsamkeit! Kinder brauchen kein 24-Stunden-Animationsprogramm. Gerade für jüngere Kinder gibt es nichts Schöneres, als unverplant Zeit mit Ihnen zu verbringen. Überfrachten Sie die Ferien nicht mit Erwartungen und Plänen, sondern machen Sie mit Ihren Kindern einfach einmal Urlaub im „Land der Zeit“ – ohne Hektik und Verpflichtungen. Dabei muss es nicht immer der sündhaft teure Freizeitpark sein – eine gemeinsame Nachtwanderung ist genauso spannend und viel besser fürs Portemonnaie.

(Autor: Siegfried Stresing, Sozialarbeiter und Familientherapeut)