Inhalt

Unterstützung für kinderreiche Familien

Viele Menschen in Deutschland wünschen sich mehr Kinder, als sie tatsächlich bekommen. Und es braucht tatsächlich Mut und Zuversicht, sich für ein Leben mit drei und mehr Kindern zu entscheiden. Ein Kind ist wahrscheinlich das größte Glück und die größte Investition - aber eine, die sich lohnt.

Familien mit vielen Kindern brauchen für ein gelingendes Familienleben neben dem finanziellen Auskommen gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Hilfen im Haushalt und praktikable Möglichkeiten, Familie und Beruf individuell miteinander zu verbinden. Hier hat die Politik in der Vergangenheit entscheidende Weichen gestellt und bestehende Angebote verstärkt.

Mit dem Kindergeld unterstützt die Bundesregierung Familien mit Kindern und trägt damit zu ihrer finanziellen Entlastung bei. Das Kindergeld wird einkommensunabhängig gezahlt. Es ist ab dem dritten Kind gestaffelt und beträgt:

  • für das erste und zweite Kind monatlich 192 Euro
  • für das dritte Kind monatlich 198 Euro
  • für das vierte und jedes weitere Kind monatlich 223 Euro

Ab dem 1. Januar 2018 wird das Kindergeld um je 2 Euro pro Kind erhöht.

Der Kinderzuschlag unterstützt zudem berufstätige Eltern, bei denen das Familieneinkommen die eigenen Bedürfnisse, nicht aber die der Kinder deckt.

Für Eltern mit mehreren Kindern wird es zunehmend schwerer, Beruf und Familie miteinander in Einklang zu bringen. Gleichwohl schützen zwei Einkommen Familien sicherer vor Armut und zwei von drei jungen Frauen wollen heute Kinder und Berufstätigkeit. Auch wünschen sich mehr junge Männer eine Auszeit, um für den Nachwuchs da sein zu können. Damit dies für sie möglich ist, auch wenn sie drei oder mehr Kinder haben, bedarf es vor allem einer familienfreundlichen Arbeitswelt mit Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten und Kinderbetreuung.

Gewinnen können so am Ende alle: Eltern, Kinder und die Unternehmen. Nicht nur die materiellen Bedürfnisse von Familien mit mehreren Kindern können ganz unterschiedlich und anders als die von kleineren Familien sein. Um auf einzelne Situationen eingehen zu können und passende Lösungen zu finden, sind individuelle Beratung und, wo nötig, intensive Betreuung wichtig. So lassen sich Probleme und Krisen leichter bewältigen.