Inhalt

Schule: Steuerliche Berücksichtigung von Schulgeld

Eltern können 30 Prozent des Schulgeldes für ein Kind, für das Kindergeld oder die Freibeträge für Kinder gewährt werden, als Sonderausgaben bei der Einkommensteuer absetzen. Höchstens können 5.000 Euro für ein Kind abgesetzt werden. Entgelte für Beherbergung, Betreuung und Verpflegung gehören nicht zum Schulgeld, das steuerlich berücksichtigt werden kann.

Schulen müssen Voraussetzungen erfüllen

Bei der Schule muss es sich um eine Schule in freier Trägerschaft oder einer überwiegend privat finanzierten Schule handeln. Die Schule muss sich zudem in einem Mitgliedstaat der EU oder in einem Staat, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet, befinden.

Außerdem muss die Schule zu einem Abschluss führen, der von dem zuständigen inländischen Ministerium eines Landes, von der Kultusministerkonferenz der Länder oder von einer inländischen Zeugnisanerkennungsstelle anerkannt oder als gleichwertig anerkannt wird.

Mehr zum Thema

Externe Links zum Thema