Inhalt

Gesundheitsvorsorge: Vorsorge im Erwachsenenalter

Zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen bei Erwachsenen gehören die Früherkennung von Krebs, die Schwangerschaftsvorsorge, der Gesundheits-Check-up sowie Untersuchungen zur Zahnvorsorge. Alle Vorsorgeuntersuchungen umfassen nicht nur die medizinische Untersuchung, sondern auch gezielte Gespräche mit dem Arzt beziehungsweise der Ärztin über bestehende Krankheitsbeschwerden, Sorgen oder Ängste.

Früherkennung von Krebs

Erwachsene, die älter als 35 Jahre sind, haben alle zwei Jahre einen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Hautkrebs. Frauen ab 20 steht einmal jährlich eine Untersuchung des Muttermundes und Gebärmutterhalses zu und ab dem 30. Lebensjahr die Untersuchung der Brust zur Früherkennung von Brustkrebs. Männern haben zudem ab dem 45. Lebensjahr einen jährlichen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen der äußeren Geschlechtsorgane, der Prostata und des Darmausganges.

Diese Vorsorgeuntersuchungen dienen dazu frühzeitig Veränderungen und Symptome zu erkennen, die auf die Entstehung von Krankheiten hinweisen können. Je früher diese Entwicklungen bemerkt werden, desto besser sind in vielen Fällen die Heilungschancen solcher Erkrankungen.

Gesundheits-Check

Der Gesundheits-Check wird Erwachsenen ab 35 Jahren alle zwei Jahre angeboten. Neben einem Beratungsgespräch gehören zum Gesundheitscheck die körperliche Untersuchung, eine Blutuntersuchung und eine Urinuntersuchung. Durch diesen Check lassen sich Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen oder auch Diabetes (Typ II) frühzeitig erkennen.

Zahnvorsorge

Erwachsene können einmal jährlich an einer kostenlosen Zahnvorsorge teilnehmen. Zu der Untersuchung gehören eine Röntgenuntersuchung, Sensibilitätsprüfung, Zahnsteinbehandlung und ein Beratungsgespräch mit dem Arzt. Die Teilnahme an dieser Vorsorgeuntersuchung ist neben der Vorbeugung auch ratsam, da sie sich bei einem Zahnersatz auch finanziell auswirken kann. Bei einer regelmäßig durchgeführten Untersuchung werden im Falle eines Zahnersatzes Anteile von den Krankenkassen übernommen.

Schwangerschaftsvorsorge

Die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft sind besonders wichtig. Sie gewährleisten einen gesunden Schwangerschaftsverlauf für die Mutter, gute Wachstumsbedingungen für das Kind und machen ein frühes Eingreifen bei Problemen möglich. Die Vorsorgeuntersuchungen können nach Wunsch bei einem Arzt oder einer Hebamme durchgeführt werden und werden von der Krankenkasse übernommen. Zu Beginn jeder Schwangerschaft erhält die werdende Mutter einen sogenannten Mutterpass, in dem alle anstehenden Untersuchungen, Impfungen und Mess-Ergebnisse notiert sind. Auch der voraussichtliche Geburtstermin wird darin festgehalten.

Zu den regelmäßigen Untersuchungen gehören zahlreiche Tests wie die Bestimmung der Lage des Kindes, Blutdruckmessung, Untersuchung auf Wassereinlagerungen und Untersuchungen des Muttermundes. Diese Untersuchungen können Probleme bei der Geburt vorbeugen und dazu beitragen, dass Krankheiten oder Behinderungen des Kindes frühzeitig erkannt oder sogar behandelt werden. Gleichzeitig dienen die Untersuchungen aber auch dazu, die Mutter gesundheitlich zu schützen und Erkrankungen wie Schwangerschaftsdiabetes erkennen und behandeln zu können.