Inhalt

Ungewollte Kinderlosigkeit

Von einer ungewollten Kinderlosigkeit spricht man, wenn sich nach zwölf Monaten mit regelmäßigem, ungeschütztem Geschlechtsverkehr auf natürlichem Wege keine Schwangerschaft einstellt. Die Gründe und Ursachen einer ungewollten Kinderlosigkeit sind dabei sehr unterschiedlich:

  • Es kann an einer biologischen Störung liegen. So sind bei etwa 20 Prozent der Paare beide Partner nur bedingt fruchtbar
  • Nicht immer lassen sich organische Ursachen für eine Kinderlosigkeit feststellen. Emotionale Belastungen, Erschöpfung, Stress oder eine ungesunde Lebensweise können die Fruchtbarkeit indirekt beeinflussen
  • In Unkenntnis der abnehmenden Fruchtbarkeit verschieben viele Frauen und Männer ihren Kinderwunsch wegen privater oder beruflicher Abwägungen immer weiter nach hinten. Dies führt später oft zu einer ungewollten Kinderlosigkeit.

Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt, ist es wichtig, mögliche körperliche Gründe für die ungewollte Kinderlosigkeit zu identifizieren. Potenziell Betroffene sollten sich daher genau untersuchen lassen: Frauen bei einer Gynäkologin/einem Gynäkologen; Männer bei einer Urologin/einem Urologen bzw. einer Andrologin/eine, Andrologen. Umfassende Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bieten reproduktionsmedizinische Zentren oder Spezialpraxen an.