Inhalt

Behinderung: Schwerbehindertenausweis

Menschen mit Schwerbehinderung erhalten einen Ausweis entsprechend dem Grad der Behinderung. Als schwerbehindert gelten Menschen mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent.

Ein Schwerbehindertenausweis wird vom zuständigen Versorgungsamt oder Landratsamt ausgestellt.

Besserer Zugang zu Leistungen

Der Schwerbehindertenausweis erleichtert den Nachweis der Schwerbehinderung, des Grades der Behinderung und weiterer gesundheitlicher Merkmale, die Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Leistungen und Nachteilsausgleichen sind.

Nachteilsausgleiche sind zum Beispiel:

  • ein besonderer Kündigungsschutz,
  • technische und finanzielle Hilfe zur Sicherung des Arbeitsplatzes,
  • ein Zusatzurlaub,
  • der Behinderten-Pauschbetrag (das heißt die steuerliche Geltendmachung eines pauschalen Betrages ohne den Nachweis von entstandenen Aufwendungen),
  • die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen im Zusammenhang mit der Behinderung,
  • die unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personenverkehr.