Inhalt

Arbeitslosengeld II (ALG II): Leistungen bei räumlicher Trennung

Eine Bedarfsgemeinschaft endet mit der räumlichen Trennung und dem Ende des gemeinsamen Wirtschaftens. Wenn hilfebedürftige und erwerbsfähige Personen bisher Arbeitslosengeld II (ALG II) erhalten und als Antragssteller oder Mitglied der Bedarfsgemeinschaft angehört haben, müssen sie nun einen eigenen Antrag auf ALG II stellen.

Dabei kann es sein, dass zum Beispiel durch das Zusammenleben von Eltern mit Kindern eine neue Bedarfsgemeinschaft entsteht. Im Bedarfsfall können auch einmalige Leistungen erbracht werden.