Inhalt

Impfschutz bei Kindern und Jugendlichen

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge. Sie schützen vor zum Teil lebensgefährlichen Infektionskrankheiten und möglicherweise schweren Komplikationen. Daher ist es sehr wichtig, Kinder frühzeitig impfen zu lassen, um ihnen einen ausreichenden Schutz gegen Krankheiten wie Masern, Diphtherie und Tetanus zu bieten.

Voller Impfschutz hilft

Beim Impfen ist der richtige Zeitpunkt entscheidend. Eine wichtige Hilfe ist der Impfkalender der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO). Auf der Grundlage des neuesten wissenschaftlichen Standes werden hier Impfempfehlungen für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene gegeben. Danach sollte bei Kindern ab dem Ende des zweiten Lebensmonat damit begonnen werden, einen vollständigen Impfschutz aufzubauen.

Impfausweis schafft Übersicht

Einige Impfungen müssen später aufgefrischt werden, damit der Schutz wirksam bleibt. Bei der ersten Impfung des Kindes wird ein Impfausweis ausgestellt, in den alle weiteren Impfungen vom Arzt eingetragen werden. Im Impfausweis steht auch, wann die nächste Impfung durchgeführt werden sollte.

Krankenkassen übernehmen Kosten

Schutzimpfungen sind Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung, somit sind die wichtigsten Impfungen für gesetzlich Versicherte kostenfrei. Momentan noch nicht Krankenversicherte können sich wegen einer Kostenübernahme an ihr zuständiges Sozialamt wenden.