Inhalt

Geburt eines Kindes einer ausländischen Mutter in Deutschland

Besitzt die Mutter zur Zeit der Geburt eines Kindes eine Aufenthaltserlaubnis oder eine Niederlassungserlaubnis, wird dem Kind ebenfalls eine Aufenthaltserlaubnis erteilt.
Ist die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt im Besitz eines Visums oder darf sich visumfrei im Bundesgebiet bewegen, gilt dies entsprechend auch für das Kind.

Auch wenn die Eltern keinen deutschen Pass besitzen, haben sie ein Recht darauf, ihre neugeborenen Kinder in das Geburtenregister des Standesamtes eintragen zu lassen. Dies ist erforderlich, um beispielsweise staatliche Leistungen beantragen zu können.
Das Kind kann die Staatsangehörigkeit der Mutter oder des Vaters erhalten.