Inhalt

Hilfe und Beratung in Ehe- und Familienfragen

Das Spektrum in der Ehe- und Familienberatung ist breit gefächert und reicht von der Beratung in Ehe-, Partnerschafts-, Lebens- und Familienfragen über die Erziehungsberatung bis hin zur Beratung vor oder bei Trennung und Scheidung.

Wohin wenden bei akuten Krisen?

Die Paar- und Lebensberatung hilft bei Partnerschaftskonflikten, Trauer oder Umbruchsituationen. Bei Erziehungsfragen und bei Problemen in der Familie können sich Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungsberechtigte an eine der über 1000 Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden, die sich in staatlicher und kirchlicher Trägerschaft befinden. Diese Beratung ist kostenfrei und streng vertraulich. Eine passende Beratungsstelle lässt sich meist wohnortnah finden. Familien und Paare können auch frei praktizierende Psychotherapeuten und Psychologen zu Rate ziehen, die ein Honorar verlangen. Die Beratung zielt darauf ab, Paare und Familien bei der Bewältigung von Krisensituationen zu unterstützen.

Wohl der Kinder steht im Mittelpunkt

Sind minderjährige Kinder von einer bevorstehenden Trennung und Scheidung betroffen, beraten auch die zuständigen Jugendämter im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe. Im Interesse des Wohls der Kinder und Jugendlichen, aber auch im Interesse der Eltern selbst, dient die Beratung dem Ziel,

  • ein partnerschaftliches Zusammenleben der Eltern in der Familie aufzubauen, zu erhalten und zu fördern (Hilfe zum Erhalt der Familie und zur positiven Gestaltung der elterlichen Verantwortung),
  • Konflikte und Krisen in der Familie selbständig und eigenverantwortlich gemeinsam zu bewältigen (Partnerschaftskonfliktberatung),
  • im Fall der Trennung oder Scheidung von Eltern die Bedingungen für eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen förderliche Wahrnehmung der Elternverantwortung zu schaffen. 

Konflikten vorbeugen

Eine Vielzahl von Angeboten der Familienbildung  richten sich an Eltern, um sie ins Familienleben zu begleiten und ihnen Sicherheit im Umgang mit ihrem Kind zu vermitteln.
Spiel-, Sing- und Bewegungskurse, Eltern-Kind-Treffs sowie Elternkurse zählen ebenso zu den Angeboten freier und kirchlicher Träger wie zugehende Beratung in schwierigen Lebenslagen junger Familien.