Inhalt

Steuern: Freibeträge für Kinder bei Stiefkindverhältnissen

Grundsätzlich können Väter und Mütter die ihnen zustehenden halben Freibeträge für Kinder auf ihren Ehegatten übertragen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um leibliche oder Stiefkinder handelt.

Auch die halben Freibeträge von Elternteilen, die nicht mit dem Kind zusammenleben und ihrer Unterhaltsverpflichtung im Wesentlichen nicht nachkommen, können nach Übertragung auf den betreuenden Elternteil auf den Stiefelternteil übertragen werden.

Beides gilt jedoch nur, wenn der Stiefelternteil

  • mit dem leiblichen Elternteil verheiratet ist
    und
  • er das Kind in seinen Haushalt aufgenommen hat.

Externe Links zum Thema