BMFSFJ - Elterngeldrechner

Inhalt

Willkommen beim Elterngeldrechner


Mit unserem Online-Rechner können Sie Ihren Elterngeldbezug planen und die voraussichtliche Höhe selbst ermitteln.

Eltern, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, können Elterngeld, das neue ElterngeldPlus und einen Partnerschaftbonus miteinander kombinieren. Die neuen Angebote unterstützen Eltern dabei, sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern und Teilzeit zu arbeiten. Der aktualisierte Elterngeldrechner mit Planer hilft Eltern, die ersten Monate mit Kind gemeinsam zu planen – zeitlich und finanziell.

Für die Generation Vereinbarkeit

In vielen jungen Familien wollen heute beide Partner für die Familie da sein und arbeiten. Das ElterngeldPlus ist eine neue Leistung für diese Mütter und Väter, die sie in ihrem Wunsch unterstützt, früh in eine partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf hineinzufinden. Mit dem ElterngeldPlus können sie ausprobieren, ob dieses Modell auch längerfristig für sie tauglich ist.

Das bisherige Elterngeld gilt in seiner herkömmlichen Form mit fast allen existierenden Regeln nach wie vor und erlaubt auch weiterhin eine Teilzeitarbeit von bis zu 30 Wochenstunden. Allerdings schöpfen diese Eltern, die Teilzeit und Elterngeld miteinander kombinieren, ihren Elterngeldanspruch nicht aus und bekommen weniger als diejenigen, die ganz aus dem Beruf aussteigen.

Das neue Plus

Insbesondere für diese Eltern lohnt es sich nun, das ElterngeldPlus zu wählen – es ist aber nicht zwingend mit einer Teilzeittätigkeit verknüpft. Das ElterngeldPlus beträgt maximal die Hälfte des vollen Elterngeldanspruchs; dafür wird es aber doppelt so lange gezahlt. Aus einem Elterngeldmonat werden zwei ElterngeldPlus-Monate. So haben Eltern auch über den 14. Lebensmonat des Kindes hinaus mehr Spielraum, um die Bedürfnisse des Kindes mit den Anforderungen im Beruf zu verbinden und können ihren Elterngeldanspruch besser ausschöpfen.

Entscheiden sich Mütter und Väter, für vier aufeinanderfolgende Monate lang parallel zwischen 25 und 30 Wochenstunden zu arbeiten, erhalten sie einen Partnerschaftsbonus in Form von jeweils vier zusätzlichen ElterngeldPlus-Monaten. Der Partnerschaftsbonus steht auch Alleinerziehenden zur Verfügung.

So ist der Elterngeldrechner aufgebaut

Der Elterngeldrechner mit Planer ermöglicht Müttern und Vätern, in einem ersten Schritt den Elterngeldbezug zeitlich zu planen und auszuprobieren, wie sich Elterngeld, ElterngeldPlus und Partnerschaftsbonus für sie am sinnvollsten kombinieren lassen. In einem weiteren Schritt wird darauf basierend das zu erwartende Elterngeld berechnet.

Ihre Eingaben werden ausschließlich für die Dauer der Nutzung des Elterngeldrechners verwendet. Bitte beachten Sie, dass das hier berechnete Ergebnis nur eine Orientierung für Sie sein kann. Das Ergebnis ist daher nicht bindend. Die abschließende Berechnung Ihres Elterngeldes erfolgt durch die zuständige Elterngeldstelle.

Wichtiger Hinweis bei „Mischeinkünften“

Haben Sie vor der Geburt Einkünfte sowohl aus selbstständiger wie aus nichtselbstständiger Arbeit oder aus einer versicherungspflichtigen Haupt- und einer nichtversicherungspflichtigen Nebenbeschäftigung (Minijob), ist eine Berechnung mit dem Elterngeldrechner leider nicht möglich. Denn für die Vornahme der Steuer- bzw. Sozialabgabenabzüge sind bestimmte Abzugsmerkmale (z.B. Steuerklasse, Rentenversicherungspflicht) festzulegen, welche in den genannten Fällen nach Art und Umfang der jeweiligen Einkünfte besonders ausgewählt werden müssen. Die dafür erforderliche detaillierte Prüfung muss die zuständige Elterngeldstelle vor Ort vornehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!